Kategorie: Unternehmen

STEINER-Mitarbeiter im Portrait

Antje Zahl, Chefdesignerin


Spielzeugdesign von der Pike auf gelernt

Antje Zahl ist anspruchsvoll und kritisch, vor allem gegen sich selbst. Blickt das Plüschtier oder Maskottchen richtig? Spricht es die Kinderseele so an, wie es die Kunden wünschen? 
Von diesen Wesenszügen, profitieren unsere Steiner-Kunden bis heute.

Sie hat sie in ihrem Studium für Spielzeuggestaltung in der Thüringischen Spielzeugstadt Sonneberg ausgebaut. Dort kamen überhaupt nur die Besten hin! Diejenigen, die von ihren Betrieben empfohlen wurden, einen dreitägige Aufnahmeprüfung erfolgreich bestritten hatten und eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung vorweisen konnten wie Antje Zahl, die Spielwarenherstellerin im VEB Spielwaren Großbreitenbach gelernt hatte.

So saßen gerade einmal zehn Studenten pro Studienjahr im Hörsaal. Ihr dreijähriges Studium reichte von Psychologie und Pädagogik, um Kinder besser verstehen zu können, bis hin zu Anatomie und freiem Zeichnen in der Natur.

Die Mappe mit den Zeichnungen aus dieser Zeit und ein selbstgebautes Puppenhaus, das sie damals als Hausarbeit angefertigt hat, hütet Antje Zahl wie einen Schatz. Denn Spielzeugdesign liegt ihr wirklich im Blut, schon ihre Mutter und ihr Vater waren Spielzeuggestalter.

Über persönliche Empfehlung der Mutter zu Steiner-Plüsch

Glücklich war Antje Zahl allerdings nicht, als sie nach dem Studium kurz nach der Wende mit ihrem Ehemann und zwei kleinen Töchtern sehr beengt in Königsee wohnen musste. Dort hatte sie beim Traditionsunternehmen ARI Riedeler Puppen eine Stelle gefunden. Doch ihre Mutter wusste Rat.

Sie empfahl ihr, mit Helga und Harald Steiner, in Georgenthal zu sprechen; diese langjährigen Arbeitgeber und Freunde hätten eine freie Wohnung über ihrer Puppenfabrik. Vielleicht ließe sich da eine Lösung für beide Seiten finden? Kurz darauf fand das Gespräch statt. Sofort erkannten die Steiners das Potenzial von Antje Zahl, fassten Vertrauen zu ihr und boten ihr neben einer größeren Wohnung auch eine neue Stelle an.

Vertraute Zusammenarbeit in zweiter Generation

Seit 1992 arbeitet Antje Zahl nun ohne Unterbrechung für uns. Ihr erstes Stück, der Bär mit Schal, gehört seitdem zu unserem Standardsortiment. Antje Zahl entwirft Plüschtiere und fertigt auf Kundenwunsch selbst kunstfertige Illustrationen zum und mit dem Kunden-Plüschtier an. Sie führt die Betriebszugehörigkeit ihrer Mutter, die von 1972 bis 1991 für Steiner tätig war, jetzt in der zweiten Generation fort. 

Wir als Familienunternehmen sind sehr stolz darauf, Antje Zahl über die Jahre mit unserem hochqualifizierten Team vor Ort zu halten und mit unseren Mitarbeitern weiter zusammen zu wachsen. Dadurch finden Sie bei uns beste Handarbeit rund um Ihr Plüschtier aus einer Hand.


< Ihr Wunschkostüm, Teil 2: Tipps und Tricks zur Pflege
Hintergrundbild